German Institute on Radicalization
and De-radicalization Studies

Datenbank zu Dschihadistischem Terrorismus in Deutschland

Zusätzlich zu unserer Rechtsterrorismusdatenbank haben wir nun die Auswertung unserer Datensammlung zu dschihadistischem Terrorismus in Deutschland abgeschlossen (DTG-JI). Aktuell beinhaltet diese Datenbank 37 dschihadistische Anschlagspläne und durchgeführte Anschläge gegen Deutschland seit 2001, welche insgesamt 14 Todesopfer forderten. Wir haben nur solche Pläne und Anschläge aufgenommen, die sich direkt gegen Deutschland richteten und innerhalb des Landes entstanden bzw. durchgeführt worden sind. Solche Anschläge oder Pläne, die sich gegen andere Länder oder Personen im Ausland richteten, wurden nicht aufgenommen. Ebenso wurden Personen, die wegen der Mitgliedschaft in einer ausländischen terroristischen Vereinigung (z.B. dem Islamischen Staat) angeklagt wurden, nicht in die Datenbank aufgenommen, wenn die Anklage nicht auch mindestens die Planung oder Vorbereitung einer schweren staatsgefährdenden Straftat enthielt. Wir haben auch solche Anschlagspläne gegen Deutschland, die im Ausland entstanden sind, nicht mit in die Datenbank aufgenommen, wenn es nicht zu einem Anschlag in Deutschland gekommen ist (aufgrund mangelhafter Informationslage). Wie auch bei der DTG-RWX Datenbank, haben wir eine breite Informationsbasis genutzt: Gerichtsurteile, Ermittlungsakten (soweit zugänglich), Verfassungsschutzberichte, Presseartikel und Interviews mit Rückkehrern oder Aussteigern.

Wir werden die Datenbank kontinuierlich aktualisieren sobald es zu neuen Anschlägen oder Plänen kommt, die öffentlich bekannt werden. Derzeit arbeiten wir an der Veröffentlichung einer umfassenden Auswertung der Charakteristika von dschihadistischem Terrorismus in Deutschland. Aufgrund fehlender Ressourcen können wir derzeit leider keine online basierte Suchfunktion unserer Datenbank anbieten.
Für Nachfragen wenden Sie sich bitte direkt an uns: contact[at]girds.org.