German Institute on Radicalization
and De-radicalization Studies

Willkommen!

Willkommen auf der neuen Homepage des Deutschen Instituts für Radikalisierungs- und Deradikalisierungsforschung (GIRDS). Das GIRDS ist die erste wissenschaftliche Initiative, welche sich ausschließlich mit dem Wechselspiel zwischen Radikalisierung und Deradikalisierung auf praktischer und theoretischer Ebene auseinandersetzt. Dabei nimmt das GIRDS die Rolle eines transparenten, unabhängigen und unpolitischen Netzwerkes von Experten aus der ganzen Welt ein, um praktische Methoden der Deradikalisierung weiter zu entwickeln und zu evaluieren und die dahinter stehenden Theorien und wissenschaftlichen Zugänge zu verbessern. Das GIRDS ist kein Teil einer Institution und damit völlig unabhängig. Ebenso ist es auch kein profitorientiertes Unternehmen, sondern ein für interessierte Wissenschaftler/innen und Praktiker/innen offenes Netzwerk. Ziel ist der freie und transparente Austausch von Erfahrungen und Ideen.
GIRDS ist zudem das einzige deutsche Netzwerk im Bereich Extremismus- und Terrorismusbekämpfung zertifiziert nach dem europaweiten ISDEP Standard.

Mehr lesen …

GIRDS im Economist

Matt Steinglass vom Magazin “The Economist” sprach mit unserem Direktor Daniel Köhler über die Gefahren von Rechtsterrorismus. Der Artikel “Why white nationalist terrorism is a global threat” kann hier (hinter einer paywall).

GIRDS in der Foreign Policy

Unsere Arbeit wurde erneut in der Foreign Policy dargestellt. In Nabeelah Jaffers Artikel “Teenage Terrorists Aren’t Lost Forever” geht es um die Möglichkeiten der Reintegration für Minderjährige, die durch Terrororganisationen wie dem ISIS indoktriniert wurden. Der Artikel kann online hier gelesen werden.

ICCT Policy Paper Veröffentlicht

Heute wurde ein Policy Paper unseres Direktors Daniel Köhler mit dem Titel “Violence and Terrorism from the Far-Right: Policy Options to Counter an Elusive Threat” vom International Centre for Counter-Terrorism in The Hague (ICCT) veröffentlicht. Das Paper ist online hier verfügbar.

GIRDS Forschung in der New York Times

Unsere Forschung wurde erneut in der New York Times veröffentlicht. Diesmal nutze Times Journalist Dave Philipps unsere Studie zu rechtem CBRN Terrorismus und ein Interview mit unserem Direktor Daniel Köhler, um den Kontext für den Fall des rechtsextremen Terrorverdächtigen und Offizier der Küstenwache Christopher Hasson herzustellen. Der Artikel kann online hier gelesen werden.